Gebrauchssiegerin 2016 Österreichische Bundessiegerin 2015

C.I.B. 2017 C.I.E. 2017 WUT-Ch 2016

SK-Ch 2016 SLO-Ch 2017 CZ-Ch 2017 ÖCh 2017 HR-Ch 2017  

WUT-JCh 2015 SLO-JCh 2015 HR-JCh 2015 ÖJCh 2015 

Junior Winter Winner 2015  Winter Winner 2016

Baronesse vom Mondscheinkreuz FCI

WT: 15.05.2014 | saufarben

Eltern: CIT CIB Ch. Gustl vom Gamperhof FCI x Otti vom Lindnergrund FCI

 

Leistungszeichen

  • Schussfestigkeit (Schf)
  • Spurlautprüfung / Jugend (Sp/J)
  • Anlagenprüfung ober der Erde / Jugend (APoE/J)
  • Anlagenprüfung unter der Erde /Jugend (APuE/J)
  • Bauprüfung Ungarn (H-BhFK)
  • Sauhatzprüfung Ungarn (H-SHP) mit 1.b Preis & CACT
  • Wasserprüfung Ungarn (H-WA)
  • Begleithundeprüfung mit Verkehrsteil (BH-P)
  • Eignung am Schwarzwild (ESw)
  • Bauprüfung Natur / Fuchs (BhN(F))
  • Vielseitigkeitsprüfung ohne Spurlaut (VpoSp) als Tagessieger

Formwert

Vorzüglich 1 CAC/J BOB/J BOS BOB BIS/J

Vorzüglich 1 24xCAC CAC-CMKU 8xCACIB BOS BOB BOG2

ZZL - Vorzüglich

 

Gesundheit

  • PRA/Katarakt frei (ECVO Untersuchung: Dezember 2014 | Juli 2017)
  • crd-PRA frei
  • OI-frei
  • vollzahniges Scherengebiss
  • Regelmäßiger Gesundheits-Check und Blutbild: alles bestens
  • BU 42cm, 8,6 kg


Richterbeschreibung anlässlich der CACIB Bundessieger Tulln - Richter: Günter Wonisch / AUT:

16 Monate alte Hündin, ansprechende Gesamterscheinung, schöner femininer Kopf, dkl. Auge, komplette Schere, sehr gute Halslänge, sehr gut entwickelte Vorbrust und Brust, korrekte obere Linie, korrekte Winkelungen, sehr schöner flüssiger Bewegungsablauf, präsentiert sich sehr vorteilhaft im Ring.

Bewertung: V1 CACA CACIB BOS - "Österr. Bundessiegerin 2015"

 



Baronesse ist seit klein auf immer am Ansitz mit dabei und verhält sich absolut ruhig und dennoch aufmerksam - jedes anwechselnde Wild zeigt sie mir an.


Baronesse liebt das Wasser und bringt das Federwild jederzeit zuverlässig an Land. Im Revier ist sie eine angenehme Begleiterin, die mit mir auch unangeleint quer durch den Wald pirscht.


Die Passion am Schwarzwild hat sie wohl von ihrem Vater geerbt. Baronesse sucht weiträumig und ausdauernd bis sie Wild findet. Mit viel Druck und wenn nötig auch Angriffen bringt sie das Wild in Bewegung und bleibt auch dran.


Baronesse entwickelte sich anatomisch optimal, ihr Haar ist drahtig und fest - hier mit knapp 5 Monaten auf dem Foto:

Baronesse war im Alter von 5,5 Monaten auf ihrer ersten Treibjagd mit dabei. Am Stand verhielt sie sich absolut ruhig und dennoch aufmerksam. Erlegtes Wild wurde natürlich erst bewindet und dann kräftig gebeutelt.


Erste Kunstschweiß-Fährte im Alter von 4,5 Monaten:


Baronesse entdeckte mit 12 Wochen das Element Wasser für sich und zeigte sich bereits mit 14 Wochen spurlaut!