Neuigkeiten 2018

Alles für den Hund

NANIDOGS - unsere kleine Manufaktur in der Steiermark fertigt exklusives Hundezubehör und maßgeschneiderte Jagdhundeausrüstung für alle Hunderassen an. In einer kleinen Werkstatt wird jedes Produkt von Hand gefertigt. Ganz neu im Programm sind Halsbänder aus BioThane. Am besten gleich mal rein klicken auf unsere Website.


Casimirs Kinder in Italien

Leider qualitativ nicht die besten Bilder, aber ich freu mich sehr, dass die sechs kleinen Italiener nach unserem Ch. Casimir vom Mondscheinkreuz FCI alle ganz tolle Plätze bekommen haben. Eine Hündin "Amaranta" bleibt bei der Züchterin.

 

26. November 2018

Ebenfalls am vergangenen Sonntag waren auch zwei Hunde aus unserem D-Wurf erfolgreich. Dasha und Drossel vom Mondscheinkreuz FCI (Baronesse x CIT Ch. Felix z Pernstejnskeho podhradi) konnten beide erfolgreich die Begleithundeprüfung mit Verkehrsteil bestehen und tragen nun das Leistungszeichen "BH-P", welches vom ÖGV ebenfalls in die Ahnentafel eingetragen wird. Ganz herzlichen Glückwunsch an Julia, Hannes & Bettina!!!

 

25. November 2018

Durch Zufall habe ich erfahren, dass in der Steiermark eine Baujagdprüfung im Naturbau stattfindet. Es hat nicht viele Überredungskünste gebraucht und ich habe meinen Casimir vom Mondscheinkreuz FCI (Baronesse x Ch. Sargos od Vevody Huberta) sofort angemeldet. Dass er im Bau am Fuchs bereits tolle Leistungen erbracht hat, weiß ich, aber am Dachs hat er im Naturbau bisher nie gearbeitet. Daher wusste ich auch nicht so recht, was da passieren wird. Wenn es nicht klappen sollte, dann war es wenigstens eine tolle Übung für ihn, dachte ich mir.

 

Das Richterteam und die Prüfungsleitung waren alles erfahrene Baujäger und so zogen wir am frühen Vormittag los. Gemeldet waren fünf, erschienen sind jedoch nur drei Hunde. Ich zog für Casimir die Losnummer 1, mit der ich anfangs nicht ganz glücklich war. Der Prüfungsbau war groß, jedoch optimal und wir hatten Glück, dass der Einschlag nicht einmal 1 Meter tief war. Alles in allem zeigten alle drei Hunde eine gute Leistung und konnten die Prüfung (2x im 1. Preis und 1x im 2. Preis) bestehen. Gerade beim Suchen und Finden zeigte Blümchen vom Mondscheinkreuz FCI (Gustl x Otti vom Lindnergrund) ihre Erfahrung - einfach top!!

 

Dass Casimir nicht gerade der Kleinste ist, weiß ich, aber was ich gesehen habe, macht mich stolz: er hat einen absoluten Willen ans Raubwild zu kommen und scheut nicht davor die engsten Röhren anzunehmen und sich vorwärts zu graben bis er direkten Kontakt hat. Wir staunten nicht schlecht, als im Endeffekt 3 Dachse zur Strecke kamen. Casimir war außerdem der jüngste Hund der Prüfung.

Casimir vom Mondscheinkreuz FCI

BJ/NB 100 Punkte 1. Preis

 

Blümchen vom Mondscheinkreuz FCI

BJ/NB 100 Punkte 1. Preis

 

Ein herzliches Dankeschön an die ÖDHK Sektion Steiermark für das Ausrichten und Organisieren dieser Prüfung und das absolut praxisnahe Richten sowie den Gräbern, ohne die eine Baujagd nicht funktioniert - vielen Dank!!!

 

Ein kräftiges Weidmannsheil möchte ich "meinem" Bernhard aussprechen. Er hat nicht nur einen super Hund, sondern das richtige Händchen zum Ausbilden und Führen. Ihr seid ein Wahnsinn - bin unglaublich stolz auf euch.

Ganz herzliche Glückwünsche auch an Tanja, die sich auch riesig über die Leistung ihrer Hündin gefreut hat.

Es war eine tolle Prüfung!!!

24. November 2018

Den Samstag haben wir den gesamten Tag über im Bergrevier verbracht. Da wir schon 20cm Schnee auf der Alm haben, musste auch schon gefüttert werden. Die Rehwildfütterungen wurden außerdem mit ausreichend Heu bestückt, sodass wir es oben haben, wenn wir es brauchen. Casimir genoss den Tag - so viele, neue Eindrücke. Die Pause verbrachten wir gemütlich bei der Jagdhütte. Nicht weit davon entfernt, konnten wir eine starke Hirschfährte ausmachen -  und auch das Gamswild ist unterwegs. Den Nachmittag ließen wir gemütlich am Hochsitz ausklingen. Müde schlief Casimir in seinem Dackelsack ein...

 

20. November 2018

Kurzfristig haben wir einen Übungstag zur Einarbeitung unter der Erde und am Schwarzwild einschieben können. Die Einarbeitung der Hunde ist äußerst wichtig, denn sie sollen für die Praxis bestmöglich vorbereitet sein. Für die Ds war es das erste Mal überhaupt, für Casimir ein Schlüsselerlebnis ober der Erde. Alle Hunde zeigten tolle Leistungen - gerade am Schwarzwild war ich von der Leistung der Nase, dem Mut und der Ausdauer sehr begeistert.

 

Teilgenommen haben: Dux alias Theo, Dasha alias Alma, Drossel alias Biene, Distel, unser Casimir, Casimir-Tochter Bianca vom Bibeckholz und die Hündin eines guten Bekannten.

 

Schwer begeistert war ich von der kleinen Casimir-Tochter, die mit 7 Monaten bereits eine Spitzen-Leistung gezeigt hat. Casimir selbst wurde im selben Alter damals von einer Bache gebissen und zeigte daher in den letzten 1,5 Jahren sehr großen Respekt. Daher freut es mich umso mehr, dass er diesmal mit voller Leidenschaft und Ausdauer die Bache durchs das Gatter jagte. Durch seinen tollen Gehorsam konnte ich ihn dann noch dazu abrufen.

 

Herzlichen Dank an Laci für die tolle Übungsmöglichkeit und vielen Dank an alle Besitzer für das Teilnehmen bzw. für das Führen und Ausbilden unserer Nachzucht. Jetzt kommt erstmal die Baujagdzeit und dann sehen wir uns im Frühling zur nächsten Übung wieder.

 

18. November 2018

Es ist die Herbstjagdzeit. Mit Casimir gemeinsam bin ich unterwegs. Wenn er im Treiben ist, arbeitet er selbständig aber doch kontakthaltend. Er ist äußerst gehorsam und lässt sich gut einweisen. Noch lässt er sich vom Wild abrufen. Am Stand verhält er sich ruhig und beobachtet das Geschehen. Bei der letzten Jagd flüchtete ca. 5m vor uns ein Stück Rehwild vorbei - Casimir machte keinen Mucks - ganz ruhig war er. Ich bin mit seiner Entwicklung sehr zufrieden. Man merkt jedoch eines - er ist noch immer nicht ganz erwachsen und wird es jetzt langsam. Ich muss zunehmend konsequenter mit ihm arbeiten - das braucht er.

 

Ein paar Impressionen der letzten Ereignisse:

11. November 2018

Dachs vom Mondscheinkreuz FCI (Baronesse x CIT Ch. Felix z Pernstejnského podhradí) hat am Wochenende seine erste Drückjagd absolviert. Sein Frauerl hat erzählt, dass er bereits ganz toll mit den Großen mit gejagt hat. Da freuen wir uns natürlich sehr darüber. Ein paar Tage zuvor bekamen wir Post vom DTK - unserem Casimir vom Mondscheinkreuz FCI (Baronesse x CIB CIE Ch. Sargos od Vevody Huberta) wurde aufgrund seiner erfolgreichen, dokumentierten Nachsuchen das Leistungszeichen "SchwhN" vom DTK 1888 e.V. verliehen. Im vergangenen Jahr konnte unser Casimir nicht nur eine Schweißprüfung ohne Richterbegleitung mit Höchstpunkten und die Schweißsonderprüfung absolvieren, sondern - was viel wichtiger ist - im Jagdbetrieb überzeugen. Eine der wichtigsten Aufgaben eines Jagdhundes: Krankes Wild finden, um es von seinen Leiden zu erlösen bzw. um bereits verendetes Wild auch verwerten zu können. Die Voraussetzung dafür ist die langsame, konzentrierte Suche und das Verweisen, das besonders bei langen Nachsuchen eine wertvolle Bestätigung ist. Ab Jänner ist Casimir für ein ganzes Revier alleine zuständig - da wird die Arbeit nicht weniger - wir freuen uns darauf!

04. November 2018

Wieder eine tolle Meldung habe ich aus Deutschland erhalten. Der "kleine" Dachs absolviert eine Prüfung nach der anderen mit suuuper Ergebnissen. Nachdem er schon erfolgreich die Waldsuche absolviert hat, konnte er nun auch die Stöberprüfung erfolgreich in der Jugend ablegen. Ein kräftiges Weidmannsheil an Sandra und ihren Dachs!!!

Drossel vom Mondscheinkreuz FCI

"Biene" hat bisher Schf., APoE/J, APuE/J und wird weiter geführt.

Danke Hannes für das super Foto!

 

Drauf vom Mondscheinkreuz FCI

"Poldi" hat bisher WaT/J und Sp/J, Er wird im nächsten Jahr weiter geführt.

Vielen Dank Sonja für das schöne Foto!

 

Dachs vom Mondscheinkreuz FCI

Dachs hat bisher Sfk, Sp/J, BHP1/J, BHP3/J, WaT/J, Was/J und wird weiter geführt.

Vielen Dank für die tollen Fotos Sandra!

 

13. Oktober 2018 - Erfolgreicher Prüfungstag

An diesem Tag fanden die Anlagenprüfungen in Niederösterreich statt. Drei Hunde aus unserem D-Wurf (GS Ch. Baronesse x CIT Ch. Felix z Pernstejnského podhradí) nahmen an der Anlagenprüfung ober der Erde (Fährtenlänge 300 Schritte, 1 Haken, 1/4 l Schweiß, 3 h Stehzeit | Stöbern: kleinräumige Suche ohne zu finden) und an der Anlagenprüfung unter der Erde (Baulautprüfung | Bauprüfung: verendetes Raubwild wird durch den Kunstbau gezogen, am Ende soll der Hund entsprechendes Verhalten zeigen) teil. Diese Prüfungen gehören einfach zur Grundausbildung. Ein weiterer Hund aus unserer Mutterlinie konnte hervorragend bestehen.

 

Mit gerade 10,5 Monaten meisterten alle drei die geforderten Aufgaben in der Jugend, was natürlich besonders wertvoll ist. Dies zeigt, dass die Veranlagung stimmt (Casimir konnte seine beiden Prüfungen letztes Jahr ohne üben mit 100 Punkten mit gerade 9 Monaten ablegen) und eine gewisse Frühreife gegeben ist.

 

Zu den Ergebnissen:

 

Hund ober der Erde unter der Erde
DASHA vom Mondscheinkreuz FCI APoE/J I. Preis APuE/J II. Preis
DROSSEL vom Mondscheinkreuz FCI APoE/J II. Preis APuE/J I. Preis
DUX vom Mondscheinkreuz FCI APoE/J II. Preis APuE/J I. Preis

Am selben Tag trat DACHS vom Mondscheinkreuz FCI in Deutschland zur Waldsuche an. Dies ist bereits eine anspruchsvolle Prüfung für einen Junghund. Gefordert wird: eine gründliche, ausdauernde Suche ohne jedoch den Kontakt zum Hundeführer zu verlieren, Der Hund muss Wild finden und dies lauthals jagen. Zusätzlich müssen alle drei Gehorsamsfächer (Standruhe, Revierführigkeit, Ablegen mit Schuss) positiv absolviert werden - man darf sich keinen "Nuller" erlauben. Dachs erhielt insgesamt 95 von 100 Punkten und darf nun das Leistungszeichen "Was/J" tragen. Ich bin stolz auf euch, Sandra!!

 

Herzlichen Glückwunsch & Weidmannsheil an alle erfolgreichen Hundeführer und vielen Dank für euer Engagement!

Gedanken zur Schweißarbeit & Nachsuche

Eine der wichtigsten Arbeiten im jagdlichen Sinne ist die Nachsuche. Schon aus ethischen Gründen ist es unsere Aufgabe das Wild von seinen Leiden zu erlösen. Je sicherer man daher ein krankes Stück findet, desto eher kann man es erlösen. Wenn ein Stück jedoch bereits verendet ist, steht selbstverständlich auch die Verwertung des Wildbrets ganz oben. Jagdhunde werden auf diese Aufgabe gut vorbereitet und üben die Nachsuche anhand künstlich hergestellter Schweißfährten. Leider arten manche Prüfungen schon direkt als Sport aus. ("immer schneller, immer besser..."). Das eigentliche Ziel wird aus den Augen verloren. Unsere Hunde sind keine Maschinen und keine Trainingsgeräte. Sie denken, sie fühlen, sie sind Lebewesen und sie haben auch nicht immer den besten Tag. Ich als ehemalige Leistungssportlerin und immer noch aktive Sportlerin weiß, dass man für einen tatsächlichen Kilometer (wirklich flott durch den Wald marschieren) gute 12 Minuten benötigt - wenn es bergauf geht, selbstverständlich noch länger. Ein guter Hund lässt sich Zeit, sucht langsam und konzentriert, verweist Schweiß, korrigiert sich selbst, prüft auch die Umgebung - er arbeitet "mit Hirn". Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Hunde, die viel oder ständig trainiert werden, auf Kunstschweißfährten nicht mehr nachdenken - diese Hunde hinterfragen nichts und tun einfach. Bei der wirklichen Jagd, bei einer richtigen Nachsuche, die auch schon mal mehrere Kilometer lang sein kann, bevorzuge ich eindeutig den ersten Typ.

30.09.2018 - CACIB Bundessieger Tulln

Die kleine "Dasha vom Mondscheinkreuz FCI" (Baronesse x CIT Ch. Felix z Pernstejnskeho podhradi) nahm das ersten Mal im Alter von 10 Monaten an einer Ausstellung teil.  Die schwarzrote Hündin hat sich toll präsentiert und bekam von der Richterin Barbara Herczeg ein "Sehr Gut 4". Ich freue mich - der erste zuchtzulassende Formwert für sie. Nun wird das Haar in optimale Form gebracht und dann starten wir im kommenden Jahr voll durch!

 

Herzlichen Glückwunsch an Julia und viel Erfolg für die kommenden Veranstaltungen!

 

29.09.2018 - Spurlautprüfung

Gemeinsam fuhren wir nach Oberösterreich, um an der Spurlautprüfung teilzunehmen. "JCh. Clara vom Mondscheinkreuz FCI" (Baronesse x CIB CIE Ch. Sargos od Vevody Huberta), die hauptsächlich zur Nachsuche eingesetzt wird, und ihre Arbeit immer zur vollsten Zufriedenheit erledigt, hatte leider kaum Übungsmöglichkeit und zeigte am ersten Hasen ihres Lebens bereits tollen Spurlaut. Bei der Prüfung zeigte sie eine brave Arbeit und erhielt das Leistungszeichen "SP". Ich freue mich sehr darüber - vielen Dank an Edith und Harald, dass sie ihrer Hündin dieses wichtige Leistungszeichen ermöglicht haben. Unser Casimir war auch gemeldet - er hat jedoch momentan mit meinem Umzug sehr zu kämpfen. In letzter Zeit kam er einfach zu kurz und ich hatte kaum Zeit für ihn. Angesichts dessen, dass er eine enorme Bindung zu mir hat und zunehmend dominant im Rudel ist, konnte er seine Leistung, die er im Jagdbetrieb regelmäßig zeigt, an diesem Tag leider nicht zeigen. Nichts desto trotz ist er ein toller Rüde mit einem einzigartigen Charakter, der keinen einfachen Start hatte. Die Zeit, die er braucht, gebe ich ihm und bin dankbar für jeden Tag, an dem er bei mir ist. An der Prüfung nahm ebenso die Gustl-Urenkeln "Bastet vom Taborgrund FCI" alias Steffi mit ihrem Besitzer und Erstlingsführer Stefan teil. Die beiden konnten die volle Punktezahl gleich am ersten Hasen erreichen.

 

Ein kräftiges Weidmannsheil an die erfolgreichen Hundeführer und herzlichen Dank für das Führen auf so wichtigen Prüfungen!!!

 


19.09.2018 - neue Homepage

Unser Casimir hat nun seine eigene Homepage bekommen - viele Informationen können nun direkt auf seiner Seite gelesen werden:

17.09.2018 - Erfolgreiches Wochenende

Am letzten Wochenende konnten wir tolle Erfolge einfahren!

Am Samstag waren die Geschwister Casimir und Clara vom Mondscheinkreuz FCI (Baronesse x Sargos od Vevody Huberta) auf der CACIB Lendava in Slowenien unterwegs.

 

JCh. Clara vom Mondscheinkreuz FCI

V1 CAC-SLO CACIB und BOS (=schönste Hündin)

 

Ch. Casimir vom Mondscheinkreuz FCI

V1 CAC-SLO & "Slowenischer Champion 2018"

 

Am Sonntag sind dann zwei Geschwister aus dem D-Wurf (Baronesse x Felix z Pernstejnskeho podhradi) und auch unser Amerikaner Columbo aus unserem C-Wurf prüfungsmäßig unterwegs gewesen. Drossel konnte aufgrund ihrer Läufigkeit leider nicht starten, das holt sie dann gemeinsam mit ihren beiden Schwestern Dasha & Distel im Frühjahr nach.

 

Dasha vom Mondscheinkreuz FCI

Schf. Schussfestigkeit bestanden

 

Dux vom Mondscheinkreuz FCI

Spurlautprüfung "Sp/J" 100 Punkte 1.a Preis (=jüngster Hund mit voller Punktezahl)

 

Ch. Columbo vom Mondscheinkreuz FCI

Field Trial 5th place (NBQ) out of 35 dogs

 

Herzliche Gratulation und ein kräftiges Weidmannsheil an alle, die mit ihren Mondscheinkreuz-Hunden an diesem Wochenende erfolgreich waren - ihr seid Spitze!!! Weiter so und viel Erfolg für die nächsten Prüfungen!

 

13.09.2018 - Casimirs Nachwuchs

Die Welpen in Italien nach unserem Ch. Casimir vom Mondscheinkreuz FCI wachsen und gedeihen. Sie sind jetzt schon eine gute Woche alt und einfach entzückend anzusehen. Ich bin schon sehr auf ihre weitere Entwicklung gespannt - die Ahnen lassen Einiges erwarten. Mama ist Ch. Imagine.

 

09.09.2018 - CACIB Karlovac

Am vergangenen Wochenende waren wir in Kroatien auf einer Ausstellung - und das erhoffte Ergebnis wurde auch erreicht. Wir verbrachten insgesamt 2,5 schöne Urlaubstage bei bestem Wetter und genossen die Kultur in Karlovac mit abendlicher Live-Musik.

 

Während die italienische Richterin am Samstag der Ansicht war, dass Casimirs Hals zu lang ist und er sich nicht gut bewegt, verfasste die Schweizer Richterin Barbara Müller am darauffolgenden Tag einen Bericht, der ziemlich genau auf unseren Casimir zutrifft. Positiv betont wurden von ihr der elegante Hals, die temperamentvolle Bewegung, der schöne Kopf und die perfekte Behaarung.

 

Casimir vom Mondscheinkreuz FCI

V1 CAC-HR Res.CACIB

Er erfüllt nun alle Bedingungen für sein erstes Erwachsenen-Championat "Kroatischer Champion 2018".

 

Tolle Nachrichten erhielt ich auch von unserem Freund Ernest Feiner (Zuchtstätte vom Dreibachtal FCI). Seine Hündin Blanka vom Dreibachtal FCI - eine Tochter von unserem Multi-Ch. Gustl vom Gamperhof FCI - erhielt auf der ÖDHK-Zuchtschau in Salzburg ein "Vorzüglich". Herzliche Glückwünsche!!

 

04.09.2018 - Casimir ist wieder Papa

Ich habe die Nachricht erhalten, dass mein JCh. Casimir vom Mondscheinkreuz FCI wieder Papa geworden ist. 6 putzmuntere Welpen (5 Hündinnen & 1 Rüde) erblickten am 04.09.2018 in den frühen Morgenstunden in der Zuchtstätte "dei Colli Divini" in Asti (Italien) das Licht der Welt. Auch die Mama "WUT-Ch It-ACh I-Ch Imagine" ist wohlauf und kümmert sich bestens um ihren Nachwuchs. Fotos folgen!

 

In der Zwischenzeit durfte ich wieder einmal die quirlige Casimir-Tochter "Hexi" sehen (Bianka vom Bibeckholz FCI), die sich immer weiter zu einer tollen Hündin entwickelt. Ich bin wirklich schon sehr auf ihren weiteren Werdegang gespannt, denn sie lässt einiges erwarten. Auf den beiden Bildern ist sie völlig ungetrimmt - besseres Rauhhaar gibt es wohl kaum!

 

Casimir und ich haben nach einigen Naturnachsuchen nun wieder einmal eine künstliche Schweißfährte gearbeitet. Am Anschuss angesetzt war ihm die Freude förmlich "ins Gesicht geschrieben" - und so arbeitete er auch die Fährte aus - einfach phantastisch! Casimir ist ein großartiger Hund mit (schon fast ein bisschen zu) viel Bindung zu mir.

 

02.08.2018 - wieder der D-Wurf

Und es geht weiter. Die beiden Burschen haben wieder zugeschlagen. Ich gratuliere den Besitzern Sandra, Jörg und Sonja gaaaaaaanz herzlich und wünsche euch ein kräftiges Weidmannsheil - ihr seid Spitze!

Drauf vom Mondscheinkreuz FCI

Sp/Jugend bestanden

 

Dachs vom Mondscheinkreuz FCI

BHP-1/J und BHP-3/J jeweils im 1. Preis

 

26.08.2018 - Die Herbst-Prüfungssaison hat begonnen

Am vergangenen Wochenende starteten meine zwei "Deutschen" jeweils bei einem Wassertest, jedoch in verschiedenen Sektionen. Beide Rüden apportierten souverän das Wasserwild und erhielten die volle Punktezahl von 32 Punkten! Herzlichen Glückwunsch an Sandra & Jörg!

 

Dachs vom Mondscheinkreuz FCI

Wa.T./Jugend 32 Punkte

 

Drauf vom Mondscheinkreuz FCI

Wa.T./Jugend 32 Punkte

 

22.08.2018 - Vorbereitung

Casimir & ich bereiten uns auf die nächste Prüfung vor, welche keine einfache sein wird. Momentan läuft alles nach Plan und Casimir arbeitet eifrig mit.